Verteidigung
ist
Vertrauenssache.

Personen

Karolin Hagemann de Grzymala, LL.M.

Rechtsanwältin Karolin Hagemann de Grzymala gründete 2019 die Kanzlei Hagemann de Grzymala.

Zuvor war Rechtsanwältin Hagemann de Grzymala Partnerin der Strafrechtssozietät DMFH-Fachanwälte für Strafrecht, nachdem sie die Dependance einer Kölner Kanzlei, welche sich im Straf- und Steuerrecht spezialisiert, führte.

Ihren Referendariatsdienst absolvierte Rechtsanwältin Hagemann de Grzymala unter anderem bei einer Wirtschaftsgroßkanzlei, sowie einer der bekanntesten Strafrechtssozietäten Deutschlands mit Sitz in Köln.

Unmittelbar im Anschluss hat sie am Lehrgang zur Erlangung des Titels Fachanwältin für Strafrecht erfolgreich teilgenommen.

Im Jahr 2015 erlangte Rechtsanwältin Hagemann de Grzymala den Titel Master of Laws (LL.M) im polnischen Wirtschaftsrecht an der Jagiellonen Universität in Krakau, Polen.

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie außerdem in einer der „magic circle“ Großkanzleien im Bereich dispute resolution, sowie für das International Investment Law Center Cologne - einem Institut der Universität zu Köln - tätig.

Bereits im Verlauf des Studiums an der Universität zu Köln konnte sie als Mitarbeiterin bei der Service GmbH des Kölner Anwaltvereins wichtige Kontakte knüpfen.


Besonderes persönliches Interesse besteht bei Rechtsanwältin Hagemann de Grzymala im Bereich des internationalen Strafrechts und damit einhergehender Problematiken wie Auslieferungen von EU-Bürgern. Dieses Interesse fußt zum einen auf den im Studium gesetzten Schwerpunkt des Völkerstrafrechts, sowie den eigenen, familiären Wurzeln.


Rechtsanwältin Hagemann de Grzymala ist Mitglied des Deutschen Anwaltvereins (DAV), des Kölner Anwaltvereins (KAV), sowie der Strafverteidigervereinigung NRW.


Sie spricht deutsch, polnisch und englisch.